Angebote zu "Beat" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Roggen, Beat René: Was tun bei Arthritis und Ar...
14,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.06.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Was tun bei Arthritis und Arthrose?, Titelzusatz: Neue Strategien gegen die durch Mangelernährung und Stress begünstigte Volkskrankheit, Autor: Roggen, Beat René, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Rubrik: Alternative Medizin // Naturmedizin, Homöopathie, Seiten: 172, Informationen: Paperback, Gewicht: 194 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Roggen, Beat René: Was tun bei Arthritis und Ar...
14,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.06.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Was tun bei Arthritis und Arthrose?, Titelzusatz: Neue Strategien gegen die durch Mangelernährung und Stress begünstigte Volkskrankheit, Autor: Roggen, Beat René, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Rubrik: Alternative Medizin // Naturmedizin, Homöopathie, Seiten: 172, Informationen: Paperback, Gewicht: 194 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
ARTHROSE
8,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arthrose ist vor allem in den Industrieländern stark verbreitet. Es wird geschätzt, dass hier nahezu 50 % aller im Pensionsalter stehenden Personen in geringerem oder stärkerem Ausmass - letzteres bisweilen bis zur Vollinvalidität - von dieser Krankheit betroffen sind. Das Leiden ist durch eine fortschreitende Erosion der Gelenkknorpel und - damit einhergehend - eine zunehmende, schmerzhafte Beeinträchtigung der Gelenkfunktionen gekennzeichnet. Entgegen einer noch immer stark verbreiteten Auffassung ist Arthrose nicht einfach eine schicksalhafte, unheilbare Krankheit, welcher lediglich mit schmerzlindernden Mitteln begegnet werden kann. Vielmehr lassen jüngere Erkenntnisse darauf schliessen, dass es sich primär um eine Mangelerscheinung handeln dürfte. Deren Hauptursache: Eine ungenügende Versorgung der Gelenkknorpel mit aufbauenden und regenerativen Substanzen. Dieses Versorgungs-Defizit kann ernährungs- oder stoffwechselbedingt sein. Erfolgversprechende Strategien zur Wiederherstellung der Gelenkfunktionen sind deshalb vor allem auf eine bessere Versorgung des Organismus mit Nähr- und Schutzstoffen für die Knorpel wie auch auf eine Optimierung des häufig beeinträchtigten Stoffwechsels auszurichten. Im Rahmen seines fachjournalistischen Engagements befasste sich Beat René Roggen selbst mit den Wirkungen der neu entdeckten naturmedizinischen Präparate und Methoden gegen die Arthrose. Zudem führte er zahlreiche Gespräche mit Betroffenen über deren Erfahrungen. Aus diesen vielfältigen Informationen entwickelte der Autor nicht nur neue Thesen zur Entstehung und Entwicklung von Arthrose, sondern auch einen umfassenden Katalog sanfter Mittel und Methoden zu deren Prävention und Behandlung.

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
ARTHROSE
8,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arthrose ist vor allem in den Industrieländern stark verbreitet. Es wird geschätzt, dass hier nahezu 50 % aller im Pensionsalter stehenden Personen in geringerem oder stärkerem Ausmass - letzteres bisweilen bis zur Vollinvalidität - von dieser Krankheit betroffen sind. Das Leiden ist durch eine fortschreitende Erosion der Gelenkknorpel und - damit einhergehend - eine zunehmende, schmerzhafte Beeinträchtigung der Gelenkfunktionen gekennzeichnet. Entgegen einer noch immer stark verbreiteten Auffassung ist Arthrose nicht einfach eine schicksalhafte, unheilbare Krankheit, welcher lediglich mit schmerzlindernden Mitteln begegnet werden kann. Vielmehr lassen jüngere Erkenntnisse darauf schliessen, dass es sich primär um eine Mangelerscheinung handeln dürfte. Deren Hauptursache: Eine ungenügende Versorgung der Gelenkknorpel mit aufbauenden und regenerativen Substanzen. Dieses Versorgungs-Defizit kann ernährungs- oder stoffwechselbedingt sein. Erfolgversprechende Strategien zur Wiederherstellung der Gelenkfunktionen sind deshalb vor allem auf eine bessere Versorgung des Organismus mit Nähr- und Schutzstoffen für die Knorpel wie auch auf eine Optimierung des häufig beeinträchtigten Stoffwechsels auszurichten. Im Rahmen seines fachjournalistischen Engagements befasste sich Beat René Roggen selbst mit den Wirkungen der neu entdeckten naturmedizinischen Präparate und Methoden gegen die Arthrose. Zudem führte er zahlreiche Gespräche mit Betroffenen über deren Erfahrungen. Aus diesen vielfältigen Informationen entwickelte der Autor nicht nur neue Thesen zur Entstehung und Entwicklung von Arthrose, sondern auch einen umfassenden Katalog sanfter Mittel und Methoden zu deren Prävention und Behandlung.

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der Orthopädie an der Universitä...
38,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum ein anderes Fach hat in den letzten 50 Jahren einen solchen Aufschwung erfahren wie die Orthopädie. Während früher die konservative Versorgung zum Beispiel von Skoliosen im Vordergrund stand, entwickelte sich die Orthopädie durch den technischen Fortschritt zum hochmodernen operativen Fach mit der Möglichkeit zur Rekonstruktion und dem Ersatz sämtlicher Gelenke und zur Sanierung verschiedenster muskuloskelettaler Pathologien. Der stetige Fortschritt von Techniken und Implantaten sowie die älter werdende Bevölkerung haben zur heutigen Bedeutung der Orthopädie beigetragen. "Die Geschichte der Orthopädie an der Universität Basel" beschreibt die Entwicklung dieses Faches insbesondere über die letzten 50 Jahre und zeigt wichtige Entdeckungen auf, die in Basel gemacht wurden, wie etwa die Hüftprothese MS-30 durch Prof. Erwin Morscher, den Fixateur interne für den Rücken von Prof. Walter Dick oder die Sprunggelenksprothese von Prof. Beat Hintermann. Von einer rein biomechanisch-technischen Forschung hat sich insbesondere unter dem aktuellen Chefarzt Prof. Victor Valderrabano der Trend hin zu einem interdisziplinären und molekularen Forschungsansatz wie bei der Arthrose eingestellt. Heute steht die Orthopädie der Universität Basel mit ihren Kliniken für hochqualifizierte universitäre Medizin mit nationaler und internationaler Ausstrahlung sowie für die engagierte Aus- und Weiterbildung von Studenten und zukünftigen Orthopädinnen und Orthopäden.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der Orthopädie an der Universitä...
54,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Kaum ein anderes Fach hat in den letzten 50 Jahren einen solchen Aufschwung erfahren wie die Orthopädie. Während früher die konservative Versorgung zum Beispiel von Skoliosen im Vordergrund stand, entwickelte sich die Orthopädie durch den technischen Fortschritt zum hochmodernen operativen Fach mit der Möglichkeit zur Rekonstruktion und dem Ersatz sämtlicher Gelenke und zur Sanierung verschiedenster muskuloskelettaler Pathologien. Der stetige Fortschritt von Techniken und Implantaten sowie die älter werdende Bevölkerung haben zur heutigen Bedeutung der Orthopädie beigetragen. «Die Geschichte der Orthopädie an der Universität Basel» beschreibt die Entwicklung dieses Faches insbesondere über die letzten 50 Jahre und zeigt wichtige Entdeckungen auf, die in Basel gemacht wurden, wie etwa die Hüftprothese MS-30 durch Prof. Erwin Morscher, den Fixateur interne für den Rücken von Prof. Walter Dick oder die Sprunggelenksprothese von Prof. Beat Hintermann. Von einer rein biomechanisch-technischen Forschung hat sich insbesondere unter dem aktuellen Chefarzt Prof. Victor Valderrabano der Trend hin zu einem interdisziplinären und molekularen Forschungsansatz wie bei der Arthrose eingestellt. Heute steht die Orthopädie der Universität Basel mit ihren Kliniken für hochqualifizierte universitäre Medizin mit nationaler und internationaler Ausstrahlung sowie für die engagierte Aus- und Weiterbildung von Studenten und zukünftigen Orthopädinnen und Orthopäden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der Orthopädie an der Universitä...
39,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum ein anderes Fach hat in den letzten 50 Jahren einen solchen Aufschwung erfahren wie die Orthopädie. Während früher die konservative Versorgung zum Beispiel von Skoliosen im Vordergrund stand, entwickelte sich die Orthopädie durch den technischen Fortschritt zum hochmodernen operativen Fach mit der Möglichkeit zur Rekonstruktion und dem Ersatz sämtlicher Gelenke und zur Sanierung verschiedenster muskuloskelettaler Pathologien. Der stetige Fortschritt von Techniken und Implantaten sowie die älter werdende Bevölkerung haben zur heutigen Bedeutung der Orthopädie beigetragen. «Die Geschichte der Orthopädie an der Universität Basel» beschreibt die Entwicklung dieses Faches insbesondere über die letzten 50 Jahre und zeigt wichtige Entdeckungen auf, die in Basel gemacht wurden, wie etwa die Hüftprothese MS-30 durch Prof. Erwin Morscher, den Fixateur interne für den Rücken von Prof. Walter Dick oder die Sprunggelenksprothese von Prof. Beat Hintermann. Von einer rein biomechanisch-technischen Forschung hat sich insbesondere unter dem aktuellen Chefarzt Prof. Victor Valderrabano der Trend hin zu einem interdisziplinären und molekularen Forschungsansatz wie bei der Arthrose eingestellt. Heute steht die Orthopädie der Universität Basel mit ihren Kliniken für hochqualifizierte universitäre Medizin mit nationaler und internationaler Ausstrahlung sowie für die engagierte Aus- und Weiterbildung von Studenten und zukünftigen Orthopädinnen und Orthopäden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot